Dachschieferhalde Liebesbruch

zurück zur Übersicht


Der Charakter der Landschaft verändert sich an dieser Stelle gewaltig. Heraus aus dem dichten Fichtenwald stehen wir nun an einer offenen, von Gesteinsresten übersäten Fläche. Wenn Sie den Abstecher zum Schallersbruch gemacht haben, hat die tiefe Abbaugrube Sie auf einen solchen Anblick schon vorbereitet. Denn wo Dachschiefer abgebaut werden, bleibt immer eine riesige Menge nutzloser Abraum übrig – durchschnittlich sogar mehr als 80 Prozent des gebrochenen Materials! So entstehen gewaltige Schieferhalden, die allerdings nur für kurze Zeit ein Makel in der Naturlandschaft bleiben.



tomis MP3guide

22
Dachschieferhalde Liebesbruch

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

089 210 833 773 1 + 22

Mit freundlicher Unterstützung von